Hohlraumschutz – jetzt ist der optimale Zeitpunkt!

Der richtige Zeitpunkt für den Hohlraumschutz in Fahrzeugen

Jetzt ist die günstigste Zeit um Ihr Fahrzeug von innen heraus vor Korrosion zu schützen. Sämtliche Hohlräume, Holme, Querträger, Türen und Bleche sollten vor dem Winter, bevor die Salzstreuung auf den Straßen beginnt, mit einem effektiven Hohlraumschutz versiegelt werden. Im Handel erhältlich sind Hohlraumschutzversiegelungen auf Wachs- und auf Schmiermittelbasis. Auf Schmiermittelbasis haben Sie den Vorteil, dass durch die Kapillarwirkung die Versiegelung auch zwischen die überlappenden Bleche/Fälze eingesaugt wird.

Es gibt Hohlraumschutzpistolen, welche die Versiegelung aus einer Kartusche ansaugen und verteilen und es gibt professionelle Hohlraumsprühpistolen auf Druckbecherbasis, bei denen der Versiegelungsbehälter unter Druck steht und die gewünschten Sprühmittelmengen je nach Viskosität fein dosiert werden, damit die Versiegelung sparsam , jedoch effizient und gleichmäßig in den Hohlräumen aufgetragen werden kann.  Hierzu gibt es längere Sprühschläuche (Durchmesser 6mm) mit speziellen Rundstrahldüsen mit einer Schlitzbreite von nur 0,2mm oder 0,4mm zum besseren Vernebeln der Versiegelung.

Zum Versiegeln benötigen Sie:

  • einen Kompressor mit sauberer Druckluft und ca. 6-8bar Betriebsdruck
  • eine proffesionelle Hohlraumschutzdruckbecherpistole
    wie z. Bsp. unsere HSDR 3300
  • Versiegelung aus dem Handel mit dem Hinweis: „zur Verabeitung für Druckbecherpistolen geeignet“

 

Anwendung

Versiegelung in den Becher der Hohlraumschutzdruckbecherpistole HSDR3300  einfüllen.
Gewünschte Sprühsonde (Rundstrahldüse oder Hakensonde) montieren. 
Gewünschte Sprühmittelmenge mittels der Anschlagschraube justieren.
Persönliche Schutzausrüstung verwenden (Schutzbrille, Feinstaubmaske, Handschuhe)
Sprühschlauch in den Hohlraum bis zum Ende einführen;
den Schlauch langsam herausziehen und gleichzeitig den Abzugshebel der HSDR3300 pressen, damit die Versiegelung vernebelt wird.
Bevor die Sonde wieder ganz herausgezogen wurde, muss der Sprühvorgang durch Auslassen des Abzugshebels beendet werden.

Zur Beitragsübersicht